Krebs – unheilbar?

Zur Geschichte Ralf Brosius: https://www.youtube.com/watch?v=IlYm6amTKSU&list=PL17AECC315F946B2E

Wenn man sich You tube Videos anschaut, hat es immer wieder Menschen gegeben, die eine scheinbar unheilbare Krankheit überwunden haben oder den vorzeitigen Tod verhindern konnten, obwohl sie nach der Wissenschaft keine Möglichkeit und Chance hatten zu überleben.

weiter lesen

zB. Ralf Brosius. Er hatte einen 6 cm großen Tumor in der Lunge.
Die Ärzte stellten die Prognose 70 % der Leute sind in drei Jahren Tod.
Diese Diagnose kam zu Weihnachten. Tolles Weihnachtsgeschenk
dachte er. Er machte sich sofort auf die Suche nach Leuten
die ihm Helfen konnten. Er sagte früher so: 3 Dinge musste ich
aufarbeiten: 1. Meine Angst in den Griff bekommen,
2. mich losmachen von der traditionellen Ernährung und die 
3. Aufgabe war mich mit der lebendigen und natürlichen Kost anzufreunden.

Ich habe mich nur mit Heilung beschäftigt und nicht mit der Krankheit. Denn sich mit der Krankheit zu beschäftigen, bedeutet Krankheit zu produzieren. Er glaubte daran, das er geheilt werden konnte und ist jetzt frei von Krebs.

Das bedeutet doch im Grunde, das es keine unheilbaren Krankheiten gibt.

Es gibt unheilbare Menschen, aber das sind solche, die im Leben nichts
verändern wollen, sondern sich lieber im Selbsmitleid schaukeln und
dadurch sterben. Es gibt immer wieder Menschen die in absolut
auswegsloser Lage es geschafft haben und die dzu bereit waren
etwas zu verändern.

Es liegt ganz allein an einem selber, ob man aufgibt oder ob man
bereit ist zu kämpfen. Es liegt an Dir wohin Du deine Aufmerksamkeit richtest.

Wenn Du denkst das das Leben ungerecht ist, unfair und das Gott an
allem schuld ist, verschwendest Du immer mehr Deine Energie
und verbrauchst Deine Kräfte für unnötige, nichtbringende Gedanken.

Diese Energie hättest Du eigentlich mehr für den Aufbau Deiner
Gesundheit benötigt. Deshalb mein Tipp: Schau auf die Menschen
die es geschafft haben, den Krebs zu besiegen, und verschwende
Deine Energie nicht mit negativen Dingen.

weniger anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.