Mitleid schadet – Selbstmitleid tötet

Wenn Du die Diagnose Krebs hörst, dann ist es erstmal ein Schock für Dich. Du musst diese Nachricht erst mal verdauen. Wenn Du wieder zur Ruhe gekommen bist und diese Nachricht erst mal sacken hast lassen.

weiter lesen

Wie gehst Du damit um? Wenn Du jemand bist der Mitleid braucht, dann kannst Du Dir sicher sein, das es länger dauert, Deine Krankheit Krebs in den Griff zu bekommen. Je stärker Du dich Bemitleidest und Dich im Selbstmitleid wiegst umso schwieriger wird es für Dich, aus dieser Krankheit auszubrechen.

Wenn Du gesund werden willst, dann musst Du aufhören zu jammern und anfangen zu handeln. Das einzige was Dein Leben verändern kann, ist Dein tun. Du hast Die Entscheidung.

Willst Du Dich im Selbstmitleid wiegen, oder anfangen gegen den Krebs zu kämpfen, anfangen dich zu informieren, Anfangen verantwortung zu übernnehmen. Du kannst die äußeren Umstände nicht ändern.

weiter lesen

weniger anzeigen

Wenn Du Dir ein Bein brichst, dann hilf kein jammern. Du musst den Gips einen bestimmten Zeitraum lang tragen. Du entscheidest entweder dir das Leben einfacher zu machen, indem Du diese Zeit überstehst und schaust…wie kann ich meine Heilung noch voranbringen. Oder Du gehst die andere Richtung mit jammern.

Und hier kommt die Kernbotschaft: Du kannst die äußeren Umstände nicht ändern, Du kannst Dich aber entscheiden wie Du darauf reagierst.Das Leben ist nicht fair oder unfair. Das Leben ist einfach so wie es ist. Das Leben zerstört mit einem Hagelsturm das Kornfeld des fleißigen Bauern, genauso wie das Feld eines faulen Bauern. Nicht was geschieht ist wichtig, entscheidend ist allein wie Du darauf reagierst.

Auch bei Krebs triffst Du eine Entscheidung: Jammerst Du und bemitleidest Du dich selber, oder Kämpfst Du und suchts nach Lösungen. Du hast Die Wahl zu entscheiden. Nochmal der Satz: Nicht was geschieht ist wichtig, sondern wie Du darauf reagierst.

weniger anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.