Schlafmangel – 4 Tipps / natürliche Hausmittel

Vanille: http://amzn.to/2nyCJFq
Baldrian: http://amzn.to/2nipXyN

Schlaflosigkeit – Du liegst Abends im Bett und Dein Gedankenkarussel
dreht sich ständig weiter. Du kommst nicht zur Ruhe und kannst
abends schlecht einschlafen. Dann habe ich 4 Tipps für Dich.

Erstens: Wenn Du abends zu viele Gedanken hast, was muss ich morgen alles erledigen.
Ich darf auf keinen Fall dies oder jenes vergessen. Dann hole Dir ein Stift und ein
Zettel und schreibe diese Sachen auf. Warum? Dein Gehirn denkt dann. Ich habe
die Sachen aufgeschrieben. Ich kann nichts mehr vergessen, ich muss mich nicht
mehr mit diesen Gedanken beschäftigen.

Zweitens: Trinke 1 -2 Stunden vor dem Schlafengehen eine Vanille-Mandel-Milch.
Vanille wirkt sich sehr positiv auf das Nervenkostüm aus. Im 17 Jahrhundert wurde
die Vanille regelmäßig bei Schlafstörungen eingesetzt. Sie wirkt schlaffördernd, bei
Angstzuständen und Depressionen. Man mixt einfach 1-2 Esslöffel Mandelmus
mit warmen oder kaltem Wasser. Nach wenigen Minuten gibt man eine
üppige Prise echte Bio Vanille oder Vanilletropfen hinzu.

Drittens: Baldriantinktur anwenden. Baldrian ist die bekannteste schlaffördernde Heilpflanze.
Besonders wirksam ist, sie, wenn man die Tinktur selber macht. Einfach Baldrianwurzel
aus der Apotheke kaufen. In winzige, kleine Stückchen schneiden. In ein dunkles
verschliessbares Glas geben und mit hochprozentigem Alkohol, mindestens 40 Prozent
übergiessen. An einen dunklen Ort stellen. Eins bis zweimal am Tag durchschütteln
und nach dem 5 Tag die Flüssigkeit abgießen. Am besten in ein Braunglasfläschchen
füllen und 1 Stunde  vor dem Schlagengehen ½ bis 1 Teelöffel trinken einnehmen.
Bei Bedarf auch mehr.

Viertens: Weintrauben.
Sie sollen die Produktion des Einschlafhormons Melatonin fördern. 300 gramm
der saftigen Früchte reichen bereits aus, den Schlaf zu fördern.

TeilenShare on FacebookEmail this to someoneShare on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page
Über die Autorin

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Schreib ein Kommentar

* Erforderliches Feld