95% der Ärzte verordnen DIESES Medikament ohne TESTS zu machen!

95% der Ärzte verordnen DIESES Medikament ohne TESTS zu machen!

Antibiotika-Alternativen:

Das stärkste Antibiotikum! Altes Heilmittel - OREGANOÖL!:
https://www.youtube.com/watch?v=9cTGlvVcOr8&t=3s
Oregano-ÖL Zum Produkt: http://amzn.to/2rOoAG4

Dieses Mittel tötet 650 Krankheitserreger innerhalb kurzer Zeit!
https://www.youtube.com/watch?v=bLj3BAK3WGw
zum Produkt: http://gesundheitnextlevel.de/a/kolloidales10ppm.php

Was tun wenn man Antibiotika einnehmen muss?
Ganz ganz wichtig: Probiotika
https://amzn.to/2vANkFw

Kennst Du auch solche Geschichten. Hey ich war letztens beim Arzt und der
hat mir ohne Blutenthahme oder irgendwelchen Tests Antibiotika verschrieben.
Ohne zu gucken ob ich das überhaupt brauche. Oder Ich habe schon wieder
Antibiotika verschrieben bekommen. Jedesmal bekomme ich sowas aufgeschrieben
wenn ich mit Halsschmerzen dahin komme.

Antibiotika hat wahrscheinlich schon fast jeder mal eingenommen. Aber wusstest
Du das die allermeisten Ärzte . Man sagt sogar das 2016 95% der Ärzte auf
Verdacht verordnen, ohne vorher abzuklären ob dieses Antibiotika wirksam
gegen den Erreger ist.

Die Ärzte, die befragt wurden sagten dazu. Ja der Patient möchte schnell
ein Medikament, das Ergebnis ist aber erst nach 48 Stunden da. Das kostst
Zeit und Geld. Und so verschreibt man lieber irgendein Antibiotikum ohne
vorher abzuschecken ob es jetzt das richtige oder falsche Antibiotika ist.

Das Problem: Wenn es unnötigerweise Weise verordnet wird oder zu oft,
kann es sein das das Antibiotika nicht mehr anschlägt, und das z.B. bei einer
schweren Krankheit kein Antibiotika mehr wirkt. Die Nebenwirkungen von
Antibiotika reichen von Durchfall, bis zu chronisch entzündlichen
Darmerkrankungen Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Reizdarm, Scheidenpilz,
bis hin zu Diabetes, Depressionen, Angstzustände und Fehlgeburten.

Bei Ärzten gilt jedoch ein Antibiotika oft als nebenwirkungsarm und ach
so ein bisschen Durchfall ist nicht so schlimm. Der vergeht.

Aber wenn ein Patient erzählt. Ich hatte eine Halsentzündung, habe
Antibiotika bekommen. Ab dem Zeitpunkt litt ich an Allergien, Reizdarm
und sonstigen Problemem. Dann wird meist kein Zusammenhang gesehen.

Das es auch vom Antibiotika kommen kann. Deshalb achtet darauf, wenn ihr
ein Antibiotika bekommen sollt. Ob ihr es wirklich braucht. Vielleicht ist es
eine Virusinfektion und keine bakterielle Infektion. Versucht es erst mal mit
gesunden Alternativen. Wie z.B. Oreganoöl oder kolloidales Silber.

Dazu habe ich ein Video gemacht. Findest Du auch hier unten:

Und ganz wichtig: Falls Du Antibiotika bekommst, kannst Du Nebenwirkungen
vorbeugen. Erstens: basenüberschüssig ernähren. Zweitens: Antioxidantien
die den Heilprozess unterstützen und hochwertiges Probiotikum.
Warum? Probiotika schützt die Dramflora und hilft dabei, das sie sich
viel schneller wieder regeneriert. So das es erst gar nicht zu Durchfall usw. kommt.

Antibiotika-Alternativen:

Das stärkste Antibiotikum! Altes Heilmittel - OREGANOÖL!:
https://www.youtube.com/watch?v=9cTGlvVcOr8&t=3s
Oregano-ÖL Zum Produkt: http://amzn.to/2rOoAG4

Dieses Mittel tötet 650 Krankheitserreger innerhalb kurzer Zeit!
https://www.youtube.com/watch?v=bLj3BAK3WGw
zum Produkt: http://gesundheitnextlevel.de/a/kolloidales10ppm.php

Was tun wenn man Antibiotika einnehmen muss?
Ganz ganz wichtig: Probiotika
https://amzn.to/2vANkFw

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field