Bandscheiben regenerieren – 2 Tipps

Bandscheiben regenerieren – 2 Tipps


Hallo und Herzlich Willkommen zum nächsten Schlüsselsatz:
Bandscheiben – Reparatur in der Nacht. Wenn Du Dich tagsüber
viel bewegst, wird klar die Wirbelsäule stark beansprucht.

weiter lesen


Die Bandscheiben werden immer wieder zusammengedrückt und
geben Flüssigkeit ab. Deshalb kann ein Mensch am Abend etliche
Millimeter  kleiner sein als am Morgen. In der Nacht regenerieren
die Bandscheiben.

Während Du schläfst, füllen sich die Bandscheiben wieder mit Wasser
auf. Und das ist gar nicht so wenig. Denn Deine Bandscheibe besteht
aus ca 80% aus Wasser.

Wenn Du tagstüber zu wenig trinkst, kann sich das logischerweise auf
Deine Rückengesundheit auswirken. Die Bandscheiben haben dann
nicht genügend Wasser.

Deshalb Mein erster Tipp: genug Wasser trinken. Die älterern Menschen
haben es oft schwierig. Ein Trick: alle 15 Minuten 50 ml. Kohlensäurefreies
Wasser trinken. 50 ml sind keine Überwindung, man kommt trotzdem auf
2-3 Liter am Tag, die Bandscheiben kriegen genug Wasser und die Niere
wird gespült.

Noch ein weitere Tipp. Bandscheiben brauchen Nährstoffe. Sie haben keine
Blutgefäße und müssen sich die Nährstoffe deshalb von woanders herholen.
Die bekommt die Bandscheibe aus dem umliegenden Gewebe und der
Zwischenzellflüssigkeit. Das funktioniert aber nur.

Wenn man sich bewegt. Das funktioniert wie eine Pumpe. Bei Entlastung der Bandscheibe wird Nährflüssigkeit aufgesogen, bei Belastung geben Bandscheiben das verbrauchte ab. Deshalb die beiden Tipps: Viel trinken und Bewegung.

Beratung buchen: https://corneliaschmidt.net/beratung-jetzt-buchen/
**Top 3 Bücher gegen Krankheiten (Krebs...)**
Das beste Buch gegen Krebs:
Krebs verstehen und natürlich heilen: http://amzn.to/2j7KXCn
Die wundersame Auswirkungen extrem hoher Dosen von
Vitamin D3 mit Selbstexperiment http://amzn.to/2j7z7Ii
Der Kampf um die Gesundheit Phillip Day: http://amzn.to/2hUvF7W

weniger anzeigen

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field