Das macht ein BigMac mit Deinem Körper in nur einer Stunde!

Das macht ein BigMac mit Deinem Körper in nur einer Stunde!

Stell Dir vor Du hast eine lange Reise vor Dir. Es geht mit dem
Auto los. Und so langsam fängt der Magen an zu knurren.
Du bekommst Hunger. Und Du siehst schon von weiten das Mcs Schild.

Und denkst ja man will ja gleich schnell weiter fahren, also schnell
mal ein Bic Mac holen für den ersten Hunger. Ich denke mal jeder
weiß das Fast Food nicht gesund ist. Doch was so ein Buger innerhalb
von einer Stunde machen kann erfährst Du jetzt.

In den ersten 10 Minuten man freut sich einfach nur auf das
Essen geht der Blutzuckerspiegel ab wie eine Rakete nach oben.
Das Gehirn schüttet Dopamin aus und wir fühlen uns einfach nur gut.

Nach 20-30 min beginnen die ersten Problemchen. In so einem
Burgerbrötchen ist sehr viel Natrium und Maissirup. Diese
beiden Stoffe machen abhängig, son das man immer mehr davon will.
Nicht nur das. Diese beiden Stoffe können zu Diabetes, Herzerkrankungen
und Fettleibigkeit führen.

Die hohe Menge an Natrium führt zu einer Dehydration des Körpers. Das heißt:
Der Köper will trinken. Also greift man zur Cola, Sprite oder sonstigem.
Auch die Nieren und das Herz müssen mehr arbeiten, um das  Natrium
rauszubekommen. Der Blutdruck steigt.

Nach 40 min. Bist Du wahrscheinlich schon längst fertig mit dem Burger,
aber der Körper will noch mehr, weil der Blutzuckerspiegel außer Kontrolle ist.
Evtl. holst Du Dir dann noch was süßes. Ein Eis oder noch was süßes.

Nach 50-60 min. beginnt die Verdauung. Es kann bis zu drei Tagen dauern
bis der Big Mac komplett verwertet wurde vom Körper. Deshalb lieber
nach gesunder Nahrung Ausschau halten, die den Körper entlastet
und keine Folgen nach sich zieht.

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field