Das macht ein BigMac mit Deinem Körper in nur einer Stunde!

Stell Dir vor Du hast eine lange Reise vor Dir. Es geht mit dem
Auto los. Und so langsam fängt der Magen an zu knurren.
Du bekommst Hunger. Und Du siehst schon von weiten das Mcs Schild.

Und denkst ja man will ja gleich schnell weiter fahren, also schnell
mal ein Bic Mac holen für den ersten Hunger. Ich denke mal jeder
weiß das Fast Food nicht gesund ist. Doch was so ein Buger innerhalb
von einer Stunde machen kann erfährst Du jetzt.

In den ersten 10 Minuten man freut sich einfach nur auf das
Essen geht der Blutzuckerspiegel ab wie eine Rakete nach oben.
Das Gehirn schüttet Dopamin aus und wir fühlen uns einfach nur gut.

Nach 20-30 min beginnen die ersten Problemchen. In so einem
Burgerbrötchen ist sehr viel Natrium und Maissirup. Diese
beiden Stoffe machen abhängig, son das man immer mehr davon will.
Nicht nur das. Diese beiden Stoffe können zu Diabetes, Herzerkrankungen
und Fettleibigkeit führen.

Die hohe Menge an Natrium führt zu einer Dehydration des Körpers. Das heißt:
Der Köper will trinken. Also greift man zur Cola, Sprite oder sonstigem.
Auch die Nieren und das Herz müssen mehr arbeiten, um das  Natrium
rauszubekommen. Der Blutdruck steigt.

Nach 40 min. Bist Du wahrscheinlich schon längst fertig mit dem Burger,
aber der Körper will noch mehr, weil der Blutzuckerspiegel außer Kontrolle ist.
Evtl. holst Du Dir dann noch was süßes. Ein Eis oder noch was süßes.

Nach 50-60 min. beginnt die Verdauung. Es kann bis zu drei Tagen dauern
bis der Big Mac komplett verwertet wurde vom Körper. Deshalb lieber
nach gesunder Nahrung Ausschau halten, die den Körper entlastet
und keine Folgen nach sich zieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.