Du bestimmst die Intelligenz Deines Babys – Schwangerschaft Teil 2

Du bestimmst die Intelligenz Deines Babys – Schwangerschaft Teil 2

wertvolle Omega 3-Fettsäuren BIO: https://amzn.to/2lNzlIa
Probiotika: https://amzn.to/2u0Heh8
Vitamin D3: http://vitamin-d3.gesundheitnextlevel.de
Vitamin C: http://vitamin-c.gesundheitnextlevel.de
Magnesium: http://mineralstoffe.gesundheitnextlevel.de

Du willst natürlich immer nur das beste für Dein Baby. Du kannst sogar
entscheiden, wie Intelligent und gut das Gehirn entwickelt werden soll.
Und zwar durch Omega 3 Fettsäuren. Dein Baby braucht gute Fettsäuren
für den Hirnaufbau denn in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft
steigt das Gewicht des Gehirns vom Baby von 75g auf 400g an.

Gibst Du deinem Körper gute Fette wie Omega 3 Fettsäuren, kann
sich das Gehirn gut entwickeln und so auch die Intelligenz des Kindes.
Gute Omega 3 Fettsäuren findest Du im Leinöl, Hanföl, Walnussöl
und in Samen wie Leinsamen, Chiasamen, Hanfsaat und Walnüsse.

Dann Probiotika. Du hörst bei der Schwangerschaftsvorbereitung
auf jeden Fall von Folsäure und anderen wichtigen Vitaminen,
aber Probiotika wird meistens nicht empfohlen.

Warum macht es Sinn, Probiotika zu nehmen. Wenn Du unter
Allergien leidest, kannst Du das Risiko erheblich mindern, das
Dein Baby auch irgendwann Allergien entwickelt.

Und ein zweiter positiver Punkt. Wenn Du während der Schwangerschaft
und später auch in der Stillzeit Probiotika einnimmst, leidet Dein Kind
viel viel weniger unter Verdauungsbeschwerden oder Koliken,
diese fiesen Bauchschmerzen.

Früher beim Kinderarzt, gab es so viele Mütter die dann ständig
eine Baby-Bauchmassage geben musste, weil das Baby unter
Schmerzen geschrien hat.

Durch Probiotika tust Du Dir und Deinem Baby auf jeden Fall
etwas gutes.

Dann Vitamin D3. 90 % der Deutschen hat einen Vitamin D3 Mangel.
Besonders im Winter. Wenig Sonne, es kann kein Vitamin D gebildet werden.
Vitamin D3 ist wichtig um erstens Schwanger zu werden und für die
Entwicklung es Kindes.

Es gibt Frauen die können nicht schwanger werden.
Gehen in die Klinik für eine künstliche Befruchtung und zahlen dann
5000-600 Euro. Vielleicht wäre das aber gar nicht nötig, wenn der
Vitamin D-Spiegel gemessen werden würde.

Und viele geben tausende von Euros aus. Deshalb erst Vitamin D3 Spiegel
messen und bei Mangel auch in der Schwangerschaft nehmen.
Dann Vitamin C. Vitamin C weißt du bestimmt auch. Kann im
Körper nicht gebildet werden, es muss täglich zugeführt werden.

Vitamin C ist auch enorm wichtig für die Gehirnleistung und das
Gedächtnis des Babys. Außerdem beugt man durch zusätzlich
Vitamin C eine Schwangerschaftsvergiftung vor und das Immunsystem
der schwangerern Frau wird gestärkt. So leidet sie unter weniger Infekten.

Und zu guter letzt. Magnesium. Es ist an 300 Stoffwechselvorgängen im
Körper beteiligt, und wird auch für den Knochenaufbau benötigt.
Magnesiumreiche Lebensmittel sind Amaranth, Haferflocken,
Quinoa, Sesamsamen, Nüsse, Sonnenblumenkerne.

wertvolle Omega 3-Fettsäuren BIO: https://amzn.to/2lNzlIa
Probiotika: https://amzn.to/2u0Heh8
Vitamin D3: http://vitamin-d3.gesundheitnextlevel.de
Vitamin C: http://vitamin-c.gesundheitnextlevel.de
Magnesium: http://mineralstoffe.gesundheitnextlevel.de

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field