Hast Du schon entdeckt wie Du Nierensteine schrumpfen lassen kannst?

Hast Du schon entdeckt wie Du Nierensteine schrumpfen lassen kannst?

HCA- Vegan, ohne Stearaten: https://amzn.to/2ChKa0e

Enisa Gadalla schreibt: Liebe Cornelia, Vorab ein großes Lob!! Kannst Du Bitte noch Videos über Nierensteine machen.
Viele Grüße aus München. Hi Enisa Gadalle, Hallo lieber Zuschauer. Da Du dieses Video schaust nehme ich an das Du
mit Nierensteinen zu kämpfen hast oder andere Menschen denen Du vielleicht helfen möchtest.

Jeder produziert kleine Mikrosteine die aber Problemlos ausgeschieden werden. Ab 5mm wird es schwierig
Steine rauszubekommen. Niernsteine sind steinharte Mineralienansammlungen die sich in den Nieren bilden.
12 Prozent aller Männer sind betroffen und 7 Prozent aller Frauen. Risikofaktoren um Steine zu bekommen sind
meist hoher Blutdruck, Übergewicht, Diabetes. Wenn Du zum Arzt gehst wirst Du hören.

Viel trinken, keine oxalatreiche Speisen wie Rhabarbar, Okra, Mandeln und Spinat. Ich kann mir schlecht vorstellen
das Du oder andere jeden Tag Rhabararkompott, Okra und Mandeln isst. Manchen wird empfohlen Kaliumcitrat
einzunehmen, da die Steinbildung dadurch verlangsamt sein soll. Leider hat es Nebenwirkungen mit denen Menschen
nicht zurecht kommen wie z.B. Verdauungsbeschwerden oder es kommt zum Kalium-überschuss was für Herzpatienten
nicht so toll ist.

Auch wichtig zu wissen: Caliumcitrat verträgt sich nicht mit Diuretika und ACE-Hemmern. Jetzt zum positiven.
Es gibt ein Fruchtextrakt das HCA aus der Garcinia cambogia das Niernsteine auflöst. Professor Dr. Jeffrey Rimer, Dr. Jihae Chung
und ein Forscherteam stellten unter einem Rasterkraftmikroskop fest, das Niernsteine aus Calciumoxalaten schrumpften,
wenn man ihnen HCA-Konzentrationen aussetzt. Dr. Rimer dachte erst das es eine fehlerhafte Versuchsanordnung ist,
weil er sowas noch nie gesehen hat.

Doch wie löst HCA die Nierensteine auf? Das Forscherteam entdeckte das dass HCA sich stärker an die Oberflächen
der Kristalle binden und so lange Druck ausüben bis sich Calcium und Oxalatteilchen lösen. Man hat es an 7 freiwillige
getestet und wollte schauen ob das HCA über den Urin ausgeleitet wird. Wäre dies nicht der Fall, würde sich HCA nicht
als Arzneimittel für die Nieren eigen. Unsere Resultate sind äusserst vielversprechend", erklärt er. "Rimer sagt:

Wenn sich in weiteren klinischen Studien zeigen sollte, dass HCA genauso gut wirkt wie in unseren Laborversuchen,
dann hat HCA das Potential die Zahlen jener Menschen mit chronischen Nierensteinen deutlich zu reduzieren."

Man kennt leider noch nicht die erforderliche HCA Dosis um Nierensteine aufzulösen. Was man aber machen kann.
Es gibt das Mittel schon lange auf dem Markt und es wird empfohlen 500-1000 mg pro Tag einzunehmen um die
'Nierengesundheit zu Verbessern. Ich verlinke Dir ein veganes Produkt in der Infobox. Nicht wundern wenn ihr die
Erfahrungsberichte lest, weil dieses Produkt auch ein Fettblocker ist und beim Abnehmen hilft.

HCA- Vegan, ohne Stearaten: https://amzn.to/2ChKa0e

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field