Medikamentenschrank entrümpeln – Medikamente ohne Nebenwirkungen

Medikamentenschrank entrümpeln – Medikamente ohne Nebenwirkungen

Der alternative Medikamentenschrank:

👉 bei Rückenschmerzen, Arthritis, Arthrose: Teufelskralle https://amzn.to/2DAlTQt
👉 bei Kopfschmerzen (auch akut) Weidenrinde: https://amzn.to/2WX1yxk
👉 bei Zahnschmerzen: Bentonit: https://amzn.to/2E5vfot
👉 bei Bauchschmerzen, Unwohlsein: https://amzn.to/2SwssO4

 

Hallo ihr Lieben. Letztens ich lese in der Community und der liebe Frank hat mir geschrieben.
Ich lese mal vor. Hallo Conny!Wir haben unseren Medikamentenschrank nach langer Zeit mal
wieder von diversen Altlasten entrümpelt. Was sich dort über Jahre angesammelt hat!

Vieles davon taugt gar nichts oder hat entsprechende Nebenwirkungen. Dabei kam in
mir der Wunsch auf, so viele schulmedizinische Medikamente wie nur eben möglich
durch alternative Mittel zu ersetzen. Möglicherweise braucht man da gar nicht viel.

Mit welchen Mitteln lässt sich so ein Schrank sinn- und wirkungsvoll aufbauen?
Die üblichen Wehwehchen sollen dabei abgedeckt werden: Schmerzen allgemein
(Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Bauchschmerzen) Muskelschmerzen bei Verspannungen,
Ischias etc. Durchfall Übelkeit, Erbrechen Grippe, Erkältungsbeschwerden
(Husten, verstopfte Nase etc.) Hautpflege, wenns mal juckt, brennt oder schuppt .

Desinfektion von Wunden Danke schon mal für deine Tipps! LG Frank. Ich schaffe
unmöglich alles in ein Video zu packen. Und genau zu erklären warum die Sachen zu gut
wirken. Und die Videos werden sonst zu lang. Deshalb wird’s drei Videos geben. Soooo
Gegen Rückenschmerzen, Arthritis, Arthrose und Linderung von Schmerzen
am Bewegungsapparat
würde ich die Teufelskralle nehmen.

Das ist eine knollenartige Wurzel die einen ganz bestimmten Stoff hat.
Das
Harpagosid. Ein Bitterstoffe der dafür sorgt das nicht so viel entzündungsfördernde
Gewebshormone produziert werden.

Dann hemmt das Harpagosid ganz bestimmte Enzyme die gerne einfach mal Knorpel
zerstören. Dann Was tun gegen Kopfschmerzen.

Wenn der Kopf brummt und man ziemlich ätzende Schmerzen hat.
Dagegen hilft Weidenrinde. Ist auch bekannt als Mutter des Aspirins.
Da ist Salicin drin. Wenn man es einnimmt wird es im Körper zur
schmerzlindernden Salicylsäure umgewandelt.

Dann bei Zahnschmerzen. Jeder der Zahnschmerzen hatte weiß das sie ziemlich fies
sein können und man es kaum noch aushält. Da würde ich Bentonit nehmen. Bentonit
nimmt die schädlichen Bakterien und Säuren im Mundbereich auf, somit wird das
Mundmilieu und die Mundflora harmonisiert und die Schmerzen lassen nach.

Einfach 1-2 X täglich einen Brei aus Bentonit und Wasser machen. Dann auf die
schmerzenden Zähne geben. 10 min warten, also einwirken lassen. Und dann den
Mund gründlich ausspülen. So dann kommen wir zum Bauch.

Was tun wenn der Bauch zwickt und einem Unwohl ist und sich Bauchschmerzen breit
machen. Diese Erfahrung durfte ich schon einmal machen. Da hilft am besten Acenasan.
Das sind 49 Bitterkräuter. Die enorm gut für den Bauch sind. Die Leber wird angeregt,
die Galle, Magen und Darm werden gereinigt.

Meine Mutter, mein Bruder und meine Oma trinken den nach jedem Mittagessen.
Das will schon was heißen. Ich trinke den seit kurzem auch regelmäßig und fühle
mich sehr wohl damit. Kurz zusammengefasst.

Die Teufelskralle gegen Rückenschmerzen, Arthrose., Arthritis. Die Weidenrinde
gegen Kopfschmerzen, Bentonit gegen Zahnschmerzen und die 49 Bitterkräuter
gegen Bauchschmerzen und Unwohlsein.

Falls Du auch alternative Mittel haben willst, die nicht zur Schulmedizn gehören,
verlinke ich sie hier unten. Und wenn Du das 2 Video
nicht verpassen willst, abonniere jetzt unten recht. Teile es gerne mit Deinen
Freunden und wir sehen uns dann im nächsten Video wieder. Vielen Dank fürs zuschauen. Tschüss.

Der alternative Medikamentenschrank:

👉 bei Rückenschmerzen, Arthritis, Arthrose: Teufelskralle https://amzn.to/2DAlTQt
👉 bei Kopfschmerzen (auch akut) Weidenrinde: https://amzn.to/2WX1yxk
👉 bei Zahnschmerzen: Bentonit: https://amzn.to/2E5vfot
👉 bei Bauchschmerzen, Unwohlsein: https://amzn.to/2SwssO4

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field