Schmerzen anders loswerden – 4 natürliche Mittel

Schmerzen anders loswerden – 4 natürliche Mittel



Du hast Schmerzen, willst aber nicht auf die chemischen Mittel zurückgreifen,
weil Du weist die sind total schlecht für den Körper. Dann habe ich hier meine Top 4 Tipps für Dich.

Erstens: Astaxanthin stärkster Antioxidant. Entzündungshemmend. Er ist lachsrot
und kommt tatsächlich im Lachs vor. Bei Entzündungsprozessen entstehen
freie Radikale. Durch Astaxanthin werden die neutralisiert und die Entzündung eingedämmt.

Es hemmt Entzündungsbotenstoffe und wird deshalb gerne bei Tennisarm, Arthritis
und Muskelkater eingesetzt.

Zweitens: DMSO: Auch Dimethylsulfoxid genannt. Wenn Du Dir das Zeug auf die Haut
schmierst, geht es direkt ins Gewebe über und kann mit anderen Mitteln
z.B. Arnika noch effektiver wirken.

Ich würde DMSO nicht innerlich einnehmen sondern immer nur von außen
auftragen. Was ganz wichtig ist. Was beachtet werden muss. DMSO immer
verdünnen und vorher an einer Hautstelle testen ob man es verträgt.

Drittens: Leute die Migräne oder Kopfschmerzen haben. MSM – Organischer Schwefel hilft.
Es verbessert die Blutversorgung, wirkt gegen Muskelverkrampfungen und
Entzündungen. Wichtig dabei ist: Täglich 5 gr aufzunehmen.

Sobald diese Dosis in den Nervenbahnen liegt, stoppt der Schmerz.
Der Schwefelgehalt muss aber erst aufgebaut werden, deshalb wirkt es nicht
sofort, sondern je nachdem wie viel Schwefel man intus hat, erst nach 2-3 Tagen
oder nach einer Woche.

Und Viertens: Teufelskralle. Die wird meistens bei Schmerzen am Bewegungsapparat
eingesetzt. Besonders bei Arthritis, Arthrose Rückenschmerzen. Die Teufelskralle hat
einen bestimmten Pflanzenstoff das Harpagosid. Der wirkt entzündungshemmend
und schmerzlindernd. Es ist ein Bitterstoff das entzündungsförderne Gewebshormone
und Enzyme hemmt, die gerne Spaß daran haben Knorpel zu zerstören.

Es wurde eine Analyse gemacht. 10 wissenschaftliche Studien. Ergebnis: Eine tägliche
Dosis von 50 bis 100 Milligramm Harpagosid zuverlässig gegen Schmerzen hilft.

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field