Shiitake Pilz – unglaubliche Vorteile!

Shiitake Pilz: http://amzn.to/2vVxXtU

 Es gibt Pilze die sind giftig. Wie zB. Der Fliegenpilz. Rot mit weißen Punkten.
Dann gibt es Pilze die heilen, nährstoffreich sind, bei Darmbeschwwerden eingesetzt
werden oder Krebs. Der Shiitake Pilz. Enthält nicht nur die Vitamine B2, sondern B3, B6 und B5.
Besonders B5 ist schön für die Haut und das Bindegewebe.

Wenn Du eine chronische Darmerkrankung hast. Kannst Du besonders gut von den
Heilwirkungen des Shiitake-Pilzes profitieren. Er regt nämlich die Verdauung an
und fördert das Wachstum der wichtigen probiotischen Bakterien.

Da er auch antibakteriell wirkt, hat er gleichzeitig Wirkung gegen Candida Albicans.
Was ganz interessant ist. Der Shiitake ist eine Vitamin D-Quelle. Man kennt es ja
meistens so. Vitamin D bekommt man durch die Sonne oder wenn man es durch
Kapseln oder Tropfen einnimmt.

Nimmt man Shiitake Pilze zu sich, die aus dem
Freiland stammen und von der Sonne beschienen wurde, kann man ziemlich viel
Vitamin D3 aufnehmen.

Eine Untersuchung hat gezeigt. Shiitake Pilze wurden 6 Stunden am Tag, 2 Tage
lang in der Sonne getrocknet. Der Vitamin D3 Gehalt stieg auf 46.000 Einheiten.
Somit würden 2-10 gramm Shiitake Pilze ausreichen um den täglichen
Vitamin D-Befdarf zu decken. Ganz klar ist, die Pilze müssen in der Sonne gewesen sein.

In Japan wird der Shiitaki Pilz heute an 8 Stelle aller Arzneimittel rangiert, da
es am häufigsten gegen Krebs eingesetzt wird. In dem Pilz ist ein Stoff. Das Lentinan.
Das bewirkt, das Krebszellen schneller geortet und zerstört werden.

Der Saft aus dem Shiitaki soll sogar das unkontrollierte Wachstum von
Tumorzelllinien hemmen. Der Presssaft kann im Handel in Form von
Tabletten oder Trinkampullen gekauft werden. In Japan wird das Lentinan
gespritzt. Isst man die frischen Pilze, ist die Wirkung geringer, da es nicht
hochkonzentrierter Form aufgenommen wird wie, wenn es gespritzt wird.

Besonders interessant ist die Wirkung von Shiitake bei Gebärmutterhalskrebs.
In der Universität Texas haben Wissenschaftler herausgefunden das im Pilz
ein Stoff...das AHCC die Bildung von natürlichen Killerzellen, Fresszellen
und Immunbotenstoffen fördert. Das ist eine Mischung aus Mehrfachzuckern,
Aminosäuren und Mineralien. Dadurch können die Killerzellen in kürzester Zeit
um bis zu 900 Prozent erhöht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.