Sorbitintoleranz – Was tun?

https://www.youtube.com/watch?v=UXgAnB-Os0Q

Sorbit-Unverträglichkeit. Was ist das? Wo ist das Zeug drinn?
Sorbit ist ein Zuckeraustauschstoff, der in zuckerfreien Kaugummis,
in vielen Light-Diät Produkten, Zahncreme und Lutschpastillen drinn ist.

Dieser Stoff ist aber auch in Früchten drinn wie z.B. Pfirsichen, Äpfeln,
Pflaumen, Birnen und Trockenfrüchten. In Kern und Steinobst ist dagegen
eher viel Sorbit drinn, in Beeerenobt dagegen wenig.
Der Dünndarm kann immer nur kleine Mengen von Sorbit aufnehmen.

weiter lesen

Hast Du zuviel Sorbit aufgenommen, wandert ein Großteil in den Dickdarm.
Dort wird es von bestimmten gaserzeugenden Bakterien abgebaut.
Das führt zu Blähungen. Und Sorbit hat eine starke wasseranziehende
Wirkung. Das bedeutet im Endeffekt. Durchfall.

Hier kommt es aber auf die Menge an. Ab 5-20 gr. Sorbitaufnahme
reagiert jeder Mensch mit Blähungen und ab 20-50gr Sorbit mit Durchfall.
Ein Beispiel: Ein mit Sorbit gesüsstes Kaugummi hat 1,25 gramm Sorbit.

Mit 4 Kaugummis ist man als gesunder Mensch schon einer blähungsauslösenden
Dosis angelangt. Manche kauen  jedoch viel mehr Kaugummis am Tag. So kann
selbst bei Menschen mit normaler Sorbitintoleranz leichte Darmbeschwerden
bis hin zu Durchfall und Gewichtsproblemen kommen, wenn Sorbit
überdosiert aufgenommen wird.

Wie kann eine Sorbit-Intoleranz festgestelt werden: Am besten beim Arzt
mit dem Wasserstoff-Atemtest. Falls Du Probleme mit dem Zuckeraustauschstoff
Sorbit hast. Hier 2 Tipps für Dich:

Erstens: Schau einmal, welche Stoffe Deine Kaugummipackung hat. Und falls Du
Diät-Produkte verwendest, kontrolliere auch hier die Zutaten. Fang an die
Zutaten auf den Produkten zu lesen und sorbithaltiges auszusortieren.

Zweitens: Mache eine Darmsanierung. Dies kann mit Bentonit, Vitabiosa
oder anderen Mitteln erfolgen. Warum? Ein gesunder Darm kommt mit den
natürlichen Lebensmitteln vorhandenen Sorbitmengen zurecht. Erst wenn
die Darmschleimhaut und die Transportsysteme für Sorbit beschädigt sind,
entwickeln sich Probleme.

weniger anzeigen

TeilenShare on FacebookEmail this to someoneShare on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Print this page
Über die Autorin

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Schreib ein Kommentar

* Erforderliches Feld