VORSICHT! Zahnpasta macht weiße bis braune Flecken auf den Zähnen!

VORSICHT! Zahnpasta macht weiße bis braune Flecken auf den Zähnen!

Himalaya -Salz Extra Feinkorn (0,5-1 mm). 100% Natürlich. Unraffiniert.
Ohne Konservierungsstoffe. Von Hand extrahiert. Aus Punjab Pakistan.
Premium-Qualität. https://amzn.to/2SjkIL2

 

Hallo ihr Lieben wie viele wissen habe ich früher beim Kinderarzt gearbeitet.
Und bei den Vorsorgeuntersuchungen wie U8 oder U9 hatten wir
immer wieder Kinder mit einer Fluorose.

Der Doktor hat in den Mund geguckt. Die Zähne alle abgescheckt und
oft hatten die Kinder so weißliche Flecken auf den Zähnen. Eine Fluorose.

Was heißt das? Ganz einfach gesagt ein Fluoridüberschuss.
Fluoride kommen in ganz geringen Mengen in der Natur vor.
Das ist ganz okay. Wird dieser Stoff aber synthetisch hergestellt z.B. fluoridiertes Wasser,
Tabletten, fluoridiertes Salz, oder die Zahnpasta mit Fluoriden, oder
wenn Babys Fluoridtabletten zusammen mit Vitamin D
verabreicht bekommen und das Fluorid vom Körper aufgenommen wird –

Dann kann die richtige Dosis – die ja nur sehr klein ist –sehr
schnell überschritten werden. Eine schwach ausgeprägte Fluorse
zeigt sich z.B. auf den Zähnen als weiße Flecken.

Eine massive Fluorose dagegen zeigt sich als tiefe braune Löcher
in den Zähnen. Kurz gesagt: Was passiert beim Überschuss.

Das Fluorid lagert sich einfach in den Zahnschmelz ein und
macht weiss bis braune Flecken. Gesunde Zähne sind nahezu
unzerbrechlich. Sehr stabil und stark.

Werden die Zähne jedoch mit synthetischen Fluoriden gehärtet,
werden die Zähne zwar schön hart, aber gleichzeitig auch spröde
und brüchig.

Deshalb ist es wichtig darauf zu achten. Enthält meine Zahnpasta Fluoride.
Wenn ja dann solltet ihr auf jeden Fall auf eine gesunde Zahnpasta umsteigen.
Die Zahnpastas die man von heute kennt, enthalten aber nicht nur
Fluoride sondern meistens auch Triclosan.

Ein Antibiotikum das nicht nur schlechte Bakterien bekämpft sondern
auch die Mundflora zerstört. Natriumlauylsulfat kann zu kleinen
schmerzenden Mundgeschwüren auch Aphten genannt beitragen.

Abrasiva auch als Schleifmittel genannt. Kann den Zahnschmelz schädigen.
Parabene können Allergien auslösen und sogar krebserregend sein.

PEGs auch Polyethylenglykole genannt können Gifte in den Körper schleusen.
Künstliche Süßstoffe wie z.B. Sorbit. Hat sogar ein kariesförderndes Potential.

Aber ein Glück können wir selber entscheiden mit was wir unsere Zähne putzen.
Ich bin ein absoluter Fan von der Jäson-Zahnpasta. Die gibt es auch in verschiedenen
Geschmacksrichtungen. Wenn ihr ein Tkmaxx in der Nähe habt dann schaut da
auf jeden mal rein.

So eine Zahnpasta kostet ca. 3,99 Euro und sind den Preis 100% wert
und man weiß das dort gute Stoffe drin sind.

Bei Amazon sind die schon ziemlich Teuer auch bis zu 10 Euro.
Deshalb würde ich es nicht so empfehlen. Man kann die Zahnpasta
aber auch selbst herstellen. Und die Zähne sogar remineralisieren.

Wie das geht seht ihr in einem der nächsten Videos. Und Wenn Du das
Video nicht verpassen willst dann kannst Du unten rechts auf abonnieren klicken.
Ganz wichtig die Glocke drücken. Like das Video wenn es Dir gefallen hat.

Achso kurz noch. Wenn Du auf fluoridiertes Salz verzichten möchtest.
Dann kann ich Dir das Himalaya-Salz empfehlen. Es ist meiner Meinung das
beste Salz. Ich verlinke Dir mal meins hier unten.

Und ich wünsche Dir noch einen tollen Tag bis zum nächsten Video. Alles gute Ciau.


Himalaya -Salz Extra Feinkorn (0,5-1 mm). 100% Natürlich. Unraffiniert.
Ohne Konservierungsstoffe. Von Hand extrahiert. Aus Punjab Pakistan.
Premium-Qualität. https://amzn.to/2SjkIL2

 

About The Author

Cornelia Schmidt

"Wahres Glück kann nur dann entstehen, wenn du auch deinen Mitmenschen hilfst, ihr Glück zu finden” Ich habe mich sehr früh für das Thema Gesundheit interessiert....Warum?.....weil mich früher selber Krankheiten plagten....und man kennt es ja selber...man geht nicht sofort zum Arzt, sondern versucht selber seine Krankheit in den Griff zu bekommen..... Bei mir waren es 2 Dinge die mich früher plagten....die eine war, das ich fast jedes Jahr ca. 4-5 x Magen-Darm -Grippe hatte mit unstillbarem Erbrechen... die zweite war, das sich in einer Niere Urin zurück gestaut hatte und ich 500 mg Eiweiß im Urin hatte. Eine Niere lässt normalerweise kein Eiweiß durch und es besteht schnell die Gefahr eine Nierenentzündung zu bekommen. Da ich selber beim Arzt gearbeitet habe, habe ich meinen Chef gefragt was man tun kann. Mein Chef ist ein wirklich guter Arzt, der seinen Job mit 70 Jahren immer noch ausführt. Blutentnahmen und Sonografie der Niere.... 1 x im Jahr waren angesagt....aber damit wollte ich mich nicht zufrieden geben und war auf der Suche nach einem Produkt, das mir vielleicht helfen könnte. Da mein Bruder zur Zeit ein Produkt ausprobierte, habe ich gedacht, schaden kann es ja nicht, da es chemiefrei und auf natürliche Basis war. Ich nahm das Produkt ein und habe monatlich meine Eiweißwerte kontrolliert. Eines Tages schaute ich auf meinen Nierenwert und da war kein Eiweißwert mehr zu sehen ….ich war glücklich.... Dieses Produkt.....ist eigentlich gegen Arthrose gedacht, aber hat mir geholfen meine Niere wieder gesunden zu lassen. Zurzeit studiere ich das Thema Ernährung und bilde mich im Bereich Gesundheit fort und möchte anderen Menschen durch meine Gesundheitstipps helfen, gesünder, fitter und energiegeladener durchs Leben zu gehen. Danke für Ihr Interesse an meiner Geschichte. Ihre Cornelia Schmidt

Leave A Response

* Denotes Required Field